KIZ wiederentdeckt

Ich mag die Band z richtig gern. denn sie haben gesellschaftskritische und dabei trotzdem witzige Musik. Vor allen wenn man man sich die verschiedene Lieder mal im Detail anhört.

Da merkt man, dass richtig vielNachdenklichkeit und vor allem auch Kapitalismuskritik in den Liedern steckt. Als ich damals im Jahr 2012 die Musik zum ersten Mal gehört hatte auch die alten Alben, habe ich als immer Menschen gar nicht richtig verstanden was KIZ eigentlich damit genau meinen. Heute mit einem anderen Blickwinkel sehe ich viele Dinge anders als früher. Als Beispiel möchte ich einmal die Liedzeile aus dem Lied „AMG Mercedes“ zitieren: In diesem Lied sagte Singer Nico: „Ich habe noch nie so viele treue Sklaven gesehen die für Mehr Arbeit auf die Straße gehen“.

Und In dem Lied spricht denn auch darüber wieder Unternehmer aus der Arbeit der Angestellten einenWeiteren Lamborghini für seine Tochter kauft. Als ich in der Zeit noch in der Schule war hab ich mir gedacht dass die Jungs sehr verrückt sind und ihre Meinung falsch ist. Nachdem ich jetzt allerdings einige Zeit bei Mercedes-Benz im Einkauf gearbeitet habe und gesehen habe die Großkonzerne funktionieren und wie sie die Menschen ausbeuten wurde mir immer mehr klar das Gleitzeit eigentlich genau die Wahrheit gesagt haben.

Was ist meiner Sicht besonders überraschend ist es vor einem auch die überaus große Nachdenklichkeit dieser jungen und vor allem sehr eloquenten Menschen. Die augenscheinlich nicht so wirken als hätten sie so einen Einblick oder Durchblick in die gesellschaftlichen Strukturen eines Landes. Wer die Gruppe KIZ deswegen noch nicht kennt sollte einmal hier reinschauen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.