Schwangerschaftsmusik

Jede werdende Mutter wird das kennen, während sie entspannt Musik hört, fängt das Ungeborene wie wild an zu strampeln. Aber nehmen Babys im Mutterleib die Schwangerschaftsmusik schon wahr? Und falls es so ist, welche Musik darf es denn sein und in welcher Lautstärke sollte sie gespielt werden?

Das Ohr ist das Tor zur Welt

Ab der 23. Schwangerschaftswoche kann das Baby Geräusche wahrnehmen, es hört den Herzschlag der Mutter, die gurgelnden Geräusche der Eingeweide und natürlich die vertraute Stimme der Mutter. Doch wie die Stimme der Mutter hörbar wird, werden auch andere Geräusche wahrgenommen. Das Gehör stellt also den ersten Kontakt zur Außenwelt dar. Einen natürlichen Schallschutz bildet das Fruchtwasser, die Gebärmutter und natürlich die Bauchdecke. Also kommen beim Kind die Geräusche in sehr abgeschwächter Form an.

Mit Musik ins Leben

Jeder kennt die unbewusste Reaktion auf die Musik, das Wippen mit dem Fuß, das Wiegen des Kopfes und die schwingenden Hüften, die Musikstücke bei uns auslösen können. Die Klänge haben auch ganz positive Auswirkungen auf die Laune, so wirken monotone Klänge sehr entspannend, schwebende Rhythmen wirken beruhigend und Dur-Tonarten wirken aufregend und belebend. Warum soll es dem Baby im Mutterleib eigentlich anders gehen? In aller Regel gilt: Was die Mutter gerne hört, wird auch dem Kind guttun. Zu laut und zu schrill sollte die Musik allerdings nicht sein.
Sicher wird dass Ungeborene durch die Musik gefördert, aber allzu viel Bedeutung sollten ihr auch nicht beigemessen werden. Denn Ernährung und Stress bekommt das Kind über die Nabelschnur ganz ungefiltert mit, das hat wirklich eine größere Auswirkung auf das werdende Leben.

Doch gegen Schwangerschaftsmusik ist gar nichts einzuwenden, denn unser Denken, Fühlen und Handeln wird schon im Mutterleib geprägt, bestimmte Rhythmen und Melodien werden uns ein ganzes Leben lang begleiten und immer wieder an die Zeit erinnern, in der wir noch im Bauch der Mutter waren.

Unter diesem Link gibt es weiterführende Informationen.